Verfolgung erinnern: Das Beispiel Burgdorf

Referentin:
Dr. Judith Rohde, Burgdorf

Termin:
08. November 2020,
18.00 Uhr

Die Veranstaltung findet auf Zoom statt.
Bitte melden Sie sich im Büro an. Sie erhalten dann die Zugangsdaten.

Wie unter einem Brennglas lässt sich die Geschichte der Schoa am Beispiel der Kleinstadt Burgdorf in Norddeutschland nachvollziehen. Dr. Judith Rohde, Sprecherin des Arbeitskreises Gedenkweg 9. November Burgdorf, zeichnet die Etappen von Ausgrenzung, Vertreibung, Plünderung und Ermordung der Burgdorfer jüdischen Bevölkerung in den Jahren von 1933 bis 1945 nach. Sie präsentiert Recherchen ihres 2019 erschienenen Buches »Das ist das Ende: Weg-Weiser zu den Biographien der Jüdinnen und Juden aus Burgdorf 1933 bis 1945«. Der Vortrag findet digital statt, weil die Einladung auch Angehörigen jüdischer Burgdorfer in Kanada, Argentinien und Israel gilt.

<< Zurück zur Übersicht